Auszubildende berichten

Kurzinterviews

Yashar D. (20 Jahre), Auszubildender zum Zerspanungsmechaniker im 2. Lehrjahr

Warum hast du dich gerade hier beworben?

Ich habe ein zweiwöchiges Praktikum hier gemacht. Das hat mich überzeugt, mich auf die freie Stelle als Auszubildender zum Zerspanungsmechaniker zu bewerben.

Was sind deine Aufgaben?

Wir bauen große Werkzeugmaschinen, hauptsächlich Walzenschleifmaschinen und Drehmaschinen. Als Zerspanungsmechaniker ist man für die Bearbeitung der mechanischen Teile verantwortlich und bedient die Bearbeitungsmaschinen, die dabei zum Einsatz kommen. Meine Kollegen und ich stellen Präzisionsteile aus verschiedenen Werkstoffen her. Dazu lernen wir auch CNC-programmieren und wie man Fertigungszeichnungen liest.

Ich bekomme morgens die Zeichnungen mit den Rohteilen und mache mich dann an meine Aufträge. Diese sind jeden Tag unterschiedlich: Gestern habe ich eine Gewindestange gedreht, heute fräse ich einen Rohrhalter.

Was gefällt dir besonders an dieser Arbeit?

Mir gefällt, dass wir im Team arbeiten. Die Arbeit ist interessant: Man sieht jeden Tag, wie aus Rohteilen, die nach nichts aussehen, nützliche Teile gefertigt werden.

Wie stellst du dir deine Zukunft bei der Maschinenfabrik Herkules Meuselwitz vor?

Ich bin sehr zufrieden hier. Ich hoffe, dass ich meinen Abschluss mit guten Noten bestehe. Wenn ich das schaffe, werde ich vielleicht irgendwann einmal den Meister machen.

Celina N. (16 Jahre), Auszubildende zur Zerspanungsmechanikerin, 1. Lehrjahr

Warum hast du dich gerade bei Herkules Meuselwitz beworben?

Weil es ein Betrieb mit Zukunft und vielen Weiterbildungsmöglichkeiten ist.

Was ist, wenn du mal Fragen oder Probleme hast?

Unser Ausbildungsleiter Herr Kühn und die anderen Azubis stehen uns Anfängern bei Fragen und Problemen immer gern zur Seite.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus?

Ich möchte meine Ausbildung bei Herkules erfolgreich abschließen und als gute Facharbeiterin hier im Betrieb übernommen werden.

Peer T. (18 Jahre), Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik, 2. Lehrjahr

Ein Freund hat mir Herkules Meuselwitz als Ausbildungsbetrieb vorgeschlagen. Mein Aufgabengebiet hier ist vielfältig. Zum Beispiel konfektioniere ich Kabel, das heißt, ich bringe verschiedene Stecker an Kabelenden an, und verdrahte Schaltungen. Das macht mir am meisten Spaß. Zu meinen täglichen Aufgaben gehören außerdem bohren, senken und Gewinde schneiden, das Demontieren von Maschinen und Schaltschränken und das Verkabeln von Schaltkästen.

Mir gefällt das gute Arbeitsklima hier: Man wird nicht kritisiert, wenn man einen Fehler gemacht hat, sondern es wird geholfen und gezeigt, wie man es nächstes Mal besser machen kann.

Bei allen Fragen hilft dir unser Ausbildungsleiter Jonny Kühn gerne weiter:

Telefon:
T: +49 3448 83-124

E-Mail
j.kuehnherkules-machinetools.com

Ausbildung in Meuselwitz

Ausbildungsberufe auf einen Blick