Nutenfräsmaschinen

Nutenfräsmaschinen für höchste Präzision und Effizienz

Die Vorteile auf einen Blick

Zur präzisen Bearbeitung von Baustahl bis zu einem Durchmesser von 80 mm bietet Herkules eine leistungsfähige Nutenfräsmaschine. Mehr als 200 Nutenfräsmaschinen hat Herkules schon an zufriedene Kunden in aller Welt geliefert.

Kennzeichnend für die Maschinen des Typs NNF sind ihre exzellenten Dämpfungseigenschaften und Steifigkeit – eine nahezu vibrationsfreie Bearbeitung ist garantiert. Die ausgezeichnete Qualität jeder einzelnen, in-house gefertigten Maschinenkomponente steigert die Lebensdauer der Maschinen signifikant. Eine starke Frässpindel garantiert eine große Leistungsfähigkeit für geringe Bearbeitungszeiten.

Hohe Effizienz durch verkürzte Rüstzeiten – die rotierbaren Gegenlagergrundkörper, die vier Gegenlager mit gleichen oder unterschiedlichen Durchmessern aufnehmen können, werden nach Bedarf eingeschwenkt. Das erlaubt das schnelle und präzise Tauschen der Fräsdurchmesser. Somit verkürzt Herkules die Rüstzeiten extrem.

Nach Ihren individuellen Anforderungen entwickelt

Die Konstruktion der Herkules Nutenfräsmaschinen NNF zeichnet sich durch hochwertig gefertigte Maschinenkomponenten aus. Spindelstock, Reitstock, Bett und Frässupport werden aus Guss hergestellt und innerhalb der eigenen Unternehmensgruppe mit höchsten Genauigkeiten bearbeitet.

Mit dem speziell verstärkten Herkules Frässupport werden Kaliber bis zu einem Durchmesser von 80 mm problemlos bearbeitet. Die eigens entwickelte Steuerung KP 20 erlaubt die Herstellung jeglicher Arten von Nutenformen.

Basierend auf der langjährigen Erfahrung passt Herkules jede Maschine individuell an die Anforderungen des Kunden an. Mit umfangreichen Ausstattungsoptionen findet Herkules die richtige Lösung für Ihre Aufgabenstellung.

Maschinentechnik

+ Maschinenbett

Das Maschinenbett ist aus hochwertigem Spezialguss hergestellt und kräftig und schwingungsdämpfend verrippt. Die Führungsbahnen des Supports bestehen aus vorgespannten Rollenumlauf-Linearführungen, auf denen der Support mittels Rollenumlaufeinheiten geführt wird. Durch diese Anordnung ist ein Verschleiß der Führungsbahnen weitgehend ausgeschlossen. Die rückwärtigen Führungsbahnen nehmen den Reitstock auf.

+ Werkstückspindelstock

Der Werkstückspindelstock ist für lange Lebensdauer – auch bei schwersten Arbeiten – ausgelegt. Der Rotationsantrieb erfolgt über einen stufenlos frequenzgesteuerten Drehstrom-Servomotor. Ein leistungsfähiges Präzisions-4-Backenfutter ist direkt an der Hauptspindel mit einem Aufnahme-Konus befestigt. Für Walzringe wird ein spezieller Aufnahmedorn verwendet.

+ Reitstock

Der Reitstock ist ebenfalls robust konstruiert und von stärkster Bauart. Die Reitstockverstellung entlang des Bettes erfolgt über Ritzel und Zahnstange. Diese Konstruktion erlaubt die Positionierung des Reitstockes an jeder beliebigen Stelle. Sie hat den großen Vorteil, dass die Körnerspitzen nie weit aus dem Reitstockgehäuse herausgefahren werden – Stabilität ist somit jederzeit gewährleistet.

+ Frässchlitten / Fräskopf

Die Vorschubbewegungen erfolgen durch frequenzgesteuerte Drehstrom-Servomotoren über vorgespannte Rollenumlauf-Linearführungen. Diese Konstruktion gewährleistet ein stick-slip-freies Zustellen auch kleinster Beträge.

Die Frässpindel wird durch einen frequenzgesteuerten Drehstrom-Servomotor direkt angetrieben. Sie ist elektronisch mit dem Werkstückantrieb synchronisiert, um die genauen Abstände und die Neigungswinkel der Nuten zu realisieren. Alle Frässpindeln sind schnell und präzise gespannt, ohne dass das robuste Mehrfach-Gegenlagersystem entspannt werden muss. Das Gegenlager unterstützt die Frässpindel direkt in der Arbeitszone. Es ist so konstruiert, dass durch einfaches Schwenken vier unterschiedliche Abstützungen für verschiedene Frässpindeldurchmesser eingestellt werden können. Das erlaubt das sehr schnelle und präzise Tauschen von einem Fräsdurchmesser zum anderen. Das Gegenlager kann vor oder während des Fräsens einjustiert werden und ermöglicht damit die optimale Anpassung an den Fräsprozess. Die Folge: Werkzeugkosten werden gesenkt.

Der Fräskopf ist für nominale Fräsdurchmesser aller bekannten Baustahltypen sowohl in Hartmetall als auch in konventionellem Material bestens einsetzbar.

Ausstattungsoptionen

+ Automatische Messeinrichtung

Optional können die Nutenfräsmaschinen von Herkules mit einer automatischen Messeinrichtung ausgestattet werden – zum schnellen Ansetzen der Frässpindelmitte zur Kalibermitte, zum Messen der Nutentiefe und zum Wiederfinden von Nuten. Mit ihr wird die Effizienz der Maschine noch einmal deutlich erhöht. Die Messeinrichtung ist am Fräskopf befestigt und kann automatisch in den Arbeitsbereich eingeschwenkt werden. Das Gerät ist in die Maschine integriert; die notwendigen Bewegungen für das Messen werden durch die Maschinenachsen realisiert. Das Messgerät funktioniert automatisch und kann zu jeder gewünschten Zeit aufgerufen werden.

+ Logo-Fräseinheit

Mit der Logo-Fräseinheit können Sie Nummern oder Buchstaben in die Nuten von Walzen für Drahtwalzwerke oder Hartmetall-Walzringe einbringen, um Ihr Produkt entsprechend Ihrer Spezifikation zu markieren.

Die Einheit ist in die Maschine integriert und die notwendigen Bewegungen werden durch die Maschinenachsen durchgeführt. Die Zahlen oder Buchstaben werden in der CNC-Steuerung programmiert, indem man die entsprechenden Daten auf dem Grafikbildschirm einträgt.

Leistungsdaten

Die Herkules Nutenfräsmaschine NNF ist konsequent darauf ausgelegt, höchste Leistungen für Ihre Anwendungsgebiete zu liefern.

Technische Daten:

  • Max. Walzendurchmesser 500 mm
  • Max. Walzenlänge 2.500 mm
  • Max. Walzengewicht 2.000 kg
  • Max. Kalibergröße 80 mm

Auf Wunsch können wir auch größere Lösungen für Sie realisieren.

Herkules NNF, Herkules HS3

Ihr Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

T: +49 271 6906-0

E-Mail-Anfrage