Neue KP 10-Schleifmaschinensteuerung mit intuitiver Touch-Bedienung

HCC/KPM

Hochkomplexe Werkzeugmaschinen zu bedienen, erfordert viel Fachkompetenz – und entsprechend ausgebildete Mitarbeiter sind schwer zu finden. Eine bedienerfreundliche Maschinensteuerung ist daher ein klarer Produktionsvorteil. Die leistungsfähigste und vielseitigste Schleifmaschinensteuerung auf dem Markt, die KP 10 von HCC/KPM, ist nun in einer modernisierten Version erhältlich und setzt neue Maßstäbe in Bezug auf Bedienerfreundlichkeit. Das Highlight der neuen Steuerung: ein Touchscreen, der die Bedienung vereinfacht und beschleunigt.

Über die neu gestaltete und optimierte Bedienoberfläche (User Interface) hat der Anwender die wichtigsten Daten immer im Blick. Bedient wird intuitiv mittels Touch, wie aus dem Alltag von Smartphone und Tablet PC gewohnt. Eine schlichte Farb­gebung, Symbole und Grafiken erleichtern dem Bediener Navigation und Eingabe.

Das User Interface bietet eine übersichtliche Darstellung des laufenden Schleifprozesses: Trotz der klaren, unkomplizierten Struktur erlaubt es hochanspruchsvolle Anwendungen. Der komfortable Programmeditor, kombiniert mit einer menügeführten Festlegung der Arbeitsschritte, vereinfacht die Erstellung des Schleifprogramms und vermeidet eine Fehlbedienung. So können auch komplexe Kurven und Programme auf einfache Weise angelegt, editiert und ausgeführt werden. Erklärungsgrafiken unterstützen den Anwender beim Editieren von Parametern. Über umfangreiche Eingabehilfen und kontextbezogene Hilfefunktionen erhält der Anwender durchgehende Unterstützung. Beispielsweise können Steuerungsmeldungen mittels Schaltplanreferenzen leicht lokalisiert und die Ursache von Störungen so problemlos diagnostiziert werden.

Das User Interface ist so übersichtlich aufgebaut, dass es mit minimalem Trainingsaufwand auch durch weniger erfahrene Arbeitskräfte zu bedienen ist – aufwändige Anwenderschulungen entfallen. Verfahrbewegungen werden immer durch einen Hardwareknopf freigeschaltet. Dies garantiert eine hohe Bediensicherheit. Für reibungslose Qualitätssicherung sind Mess- und Prüfsysteme wie Walzenformmessgerät, Eddy Current und Ultrasonic (Non-destructive Testing) voll in die Maschinensteuerung integriert.

Zukunftssicher: Technologie auf dem neuesten Stand

Die KP 10-Steuerung arbeitet mit einem Windows 10 IoT 64-Bit-Betriebssystem und einer SPS basierend auf Beckhoff TwinCAT 3.1. Der Industrie-PC ist mit der aktuellen Prozessorgeneration Core™ i5 ausgestattet. Damit ist die Steuerung auf dem neuesten Stand der Technik und entsprechend zukunftssicher. Das durch einen geschlossenen Frontaufbau besonders unempfindliche und alltagstaugliche Bedienpanel wird wahlweise in 18,5" oder 24" angeboten. Eine extrem robuste Bildübertragungstechnologie ermöglicht ein vom PC abgesetztes Panel auch in weiter Entfernung.

Die neue Version der KP 10-Steuerung reiht sich in die leistungsfähige Palette von Maschinensteuerungen von HCC/KPM ein. Das Unternehmen ist Teil der HerkulesGroup und ausschließlich auf die Entwicklung und Produktion von Steuerungs- und Messsystemen spezialisiert. Die KP 10-Steuerung ist speziell auf Schleifmaschinen ausgelegt und setzt weltweit Maßstäbe – weit mehr als 1.000 HCC/KPM Steuerungen werden seit dem Produktlaunch 1999 erfolgreich im Markt eingesetzt.

Ihr Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

T: +49 271 6906-0

E-Mail-Anfrage