Roll Shop

Konzeption und Umsetzung vom Experten

Alles aus einer Hand

Die perfekte Abstimmung der Bestandteile aufeinander, Planung, Konstruktion und Umsetzung direkt vom Experten – mit einem Auftrag über einen Roll Shop an Herkules erhält ein Kunde die komplette Lösung aus einer Hand.

Von der einzelnen Roll Shop-Komponente bis zur vollautomatisch gesteuerten Walzenwerkstatt bietet Ihnen Herkules die ganze Bandbreite an Möglichkeiten. In enger Zusammenarbeit mit Ihnen übernimmt Herkules die komplette Planung Ihres Roll Shops – auf Wunsch bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Nach einer detaillierten Analyse des Bedarfs und der Anforderungen entwickeln die Herkules Experten ein auf Ihre Bearbeitungskapazitäten zugeschnittenes Konzept. Neben den Walzenschleif- und Texturiermaschinen bietet Herkules ein umfassendes Spektrum an Roll Shop Equipment für das Walzenhandling – Abziehmaschinen, Kippstühle, Walzentransportwagen, Loader und vieles mehr.

Jede Roll Shop-Komponente wird komplett im Hause Herkules konstruiert und produziert. Mit dem Roll Shop Management System (RSMS) des zur HerkulesGroup gehörenden Unternehmens HCC/KPM werden optional alle Komponenten im Roll Shop zur Datenerfassung miteinander vernetzt. Durch das Roll Shop Management System mit Automation (RSMA) werden die Abläufe des Roll Shops auf Wunsch voll automatisiert.

Seit dem ersten Roll Shop 1984 hat Herkules unzählige automatisierte Walzenwerkstätten an Kunden in aller Welt geliefert. Profitieren auch Sie von diesem großen Know-how!

Vielfältiges Roll Shop Equipment für jeden Einsatz

Herkules bietet Ihnen ein vollständiges Spektrum an Zubehör für Ihren Roll Shop. Die Experten von Herkules beraten Sie gerne, welche Lösungen für Sie bereitstehen und wie sie optimal eingesetzt werden können.

+ Loader

zum Be- und Entladen der Schleifmaschinen und Texturiermaschinen. Sie sind ein wichtiger Bestandteil von automatisch arbeitenden Walzenwerkstätten. Angepasst an die örtlichen Gegebenheiten werden sie in Portal- bzw. in Halb-Portal-Bauweise ausgeführt. Sie ermöglichen die Aufnahme von Walzen sowohl mit als auch ohne Einbaustücke. Ihre Greifersysteme können bedarfsweise automatisch an unterschiedliche Walzentypen angepasst werden.

+ Abziehmaschinen für Arbeits- und Zwischenwalzen

zum effizienten Abziehen der Einbaustücke. Die Walzenaufnahmen sind ortsfest. Ihre Anzahl hängt von der Anzahl und Art der Walzgerüste ab. Mit Wagen ziehen Bediener die Einbaustücke von einer oder beiden Seiten gleichzeitig ab. Mitfahrende Krane können bei Bedarf das Handling von Anbauteilen unterstützen. Lösungen für Walzen mit Gewichten bis 30 t (mit Einbaustücken) wurden bereits von Herkules realisiert.

+ Abziehmaschinen für Stützwalzen

mit einem ortsfesten Mittelrack, das bei Bedarf und je nach Art des Walzenlagers mit einem Drehantrieb ausgerüstet ist. Beidseitige Abziehwagen, mit großzügigen Bedienbühnen ausgestattet, ziehen die Einbaustücke längs der Walzenachse ab. Über entsprechende Adaptoren ist auch die Aufnahme z.B. von Arbeits- oder auch Vertikalwalzen in diesen Abziehmaschinen möglich. Optional sind im Bereich des Walzenballens zusätzliche ortsfeste Bedienbühnen angebaut, um die Inspektion des Walzenballens zu erleichtern. Abziehmaschinen von Herkules für komplette Stützwalzen eines Grobblech-Walzgerüstes mit Einbaustücken mit einem Gewicht bis zu 260 t sind bereits im Einsatz.

+ Kombinations-Abziehmaschinen

bestehend aus mehreren Stationen, die optimal an die jeweiligen Walzentypen angepasst sind. Es können sowohl Stützwalzen als auch Zwischen- und Arbeitswalzen aufgenommen werden. Kombinations-Abziehmaschinen von Herkules sind auch mit Drehantrieben an einzelnen Walzenständen für bestimmte Walzentypen lieferbar. Sonderlösungen, wie in die Abziehmaschine integrierbare Walzentransportwagen sind möglich, die Einbaustücke werden in diesem Fall direkt auf dem Transportwagen montiert bzw. demontiert. Die Daten der bislang von Herkules erbauten Anlagen: Maximales Gewicht der kompletten Walze mit Einbaustücken ca. 80 t.

+ Kippstühle

für die Inspektion, Montage und Demontage von Walzeneinbaustücken in einer sicheren und bedienungsfreundlichen Position. Das mit dem Hallenkran aufgesetzte Einbaustück (Gewichte bis 50 t sind möglich) wird mit Hilfe einer Kippvorrichtung um 90° geschwenkt. Spezielle Lösungen für den Fall, dass nur kleine, leichte Einbaustücke geschwenkt werden sollen, sind auch in manuellen Ausführungen lieferbar.

+ Walzentransportwagen

für den Transport der Walze zwischen dem Walzgerüst und der Walzenwerkstatt für den Fall, dass sich beide Bereiche in verschiedenen Hallen bzw. Hallenschiffen befinden. Transportiert werden können sowohl Stützwalzen mit und ohne Einbaustücke als auch Arbeitswalzen, auch paarweise mit Einbaustücken, sowie komplette Walzenkassetten.

+ Weiteres Roll Shop Equipment von Herkules

  • Racks für sämtliche Walzentypen und Konfigurationen
  • Kühlstände für Walzen und Walzensätze
  • Reinigungs- und Konservierungstanks für kombinierte hydrostatische/hydrodynamische Lager
  • Reinigungsanlagen für Kleinteile
  • Vorrichtungen zum Abschmieren von Walzenlagern
  • Hydraulikaggregate zur Demontage von kombinierten hydrostatischen/hydrodynamischen Lagern
  • Montagehilfen für Wälzlager
  • Montage- und Inspektionstische
  • alle für die Wartung der Walzen und Walzenbaustücke erforderlichen Werkstattausrüstungen von Werkbänken und Werkzeugen bis hin zu Prüfmitteln, Handbohrmaschinen etc.

Effiziente Roll Shop-Steuerung

Mit dem Roll Shop Management System (RSMS) von HCC/KPM werden alle Komponenten des Roll Shops zu einem kompletten Informationsnetzwerk miteinander verbunden – von den Schleifmaschinen bis zu Einbaustücken, Lagern und Schleifscheiben. Basierend auf den gesammelten Daten erstellt das RSMS automatisch eine Übersicht über alle registrierten Komponenten und deren Produktionszyklen. Auf dem voll ausgestatteten Hauptcomputer werden verschiedenste Grafiken, Daten und Statistiken angezeigt. Sie können den Bestand und Termine verfolgen. So erhalten Sie vielfältige Informationen und übersichtliche Daten, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Planungen durchführen zu können.

Optional wird das RSMS mit der Funktion „Roll Shop Automation“ ergänzt. Mit dieser Version wird der gesamte Roll Shop vollautomatisch gesteuert – der Loader be- und entlädt automatisch die Maschinen und die Bearbeitungsprozesse werden automatisch gestartet. In dieser höchsten Stufe garantiert das RSMS den effizientesten Einsatz Ihres Roll Shops.

Ihr Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

T: +49 (0) 271 6906-0

E-Mail-Anfrage