Maschinenfabrik Herkules: neuer Eintrag in Weltmarktführer-Liste

Urkunde unterstreicht starke Marktposition

Die Maschinenfabrik Herkules wurde in das IHK-Verzeichnis der Weltmarktführer in Südwestfalen aufgenommen. In feierlichem Rahmen übergab IHK Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener die Urkunde im Firmensitz in Siegen/Kaan-Marienborn. Maximilian Thoma, Sohn des Geschäftsführenden Gesellschafters Christoph Thoma, nahm die Urkunde entgegen: "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Seit vielen Jahrzehnten setzen wir Maßstäbe im Markt der Walzenbearbeitung. In der Stahl-, Nicht-Eisen- und Papierindustrie zum Beispiel setzen renommierte Kunden überall auf der Welt auf Herkules, wenn ihre Produkte besonders hohen Anforderungen genügen müssen." Seit Oktober 2015 ist Maximilian Thoma Geschäftsführer der Maschinenfabrik Herkules Meuselwitz, dem Schwesterstandort des Siegener Unternehmens. "Die Aufnahme in die IHK-Liste der Weltmarkführer bestätigt unsere starke Marktposition. Mit unserem Anspruch auf herausragende Qualität sind wir in der Wirtschaftsregion Südwestfalen seit über 100 Jahren erfolgreich."

In Kaan-Marienborn sind 300 Mitarbeiter beim Großwerkzeugmaschinenhersteller tätig. Der Marktführer im Bereich Walzenbearbeitung ist Ursprungsunternehmen der international agierenden HerkulesGroup mit insgesamt 1.600 Mitarbeitern, zehn unabhängig geführten Produktionsunternehmen sowie Verkaufs- und Serviceniederlassungen weltweit. In der Region ist das Familienunternehmen besonders durch sein kulturelles und soziales Engagement bekannt: Herkules und WaldrichSiegen fördern das Apollo Theater und das Museum für Gegenwartskunst in Siegen und Herkules ist Gründer des erfolgreichen Projektes "Der Siegerländer Weg", das Nachwuchsförderung in Sport und Beruf vereint.

Ihr Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

T: +49 271 6906-0

E-Mail-Anfrage